programm 2017
programm 2017

Das Festival Volxfest lädt dich ein zum Tanzen, Singen, Zusehen, Zuhören, Mitreden und Mitmachen! Brauchtum, Tradition und Volkskultur kann beim Volxfest auf neue Art erlebt werden und du bekommst die Möglichkeit Volkstanz und Volksmusik einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Befreit, lebendig und neugierig.

Wir laden dich ein Tanzstücke zu sehen, Konzerte zu hören, Ausstellungen zu betrachten, in einem Kühlwagen Weihnachtslieder zu erleben und beim Volkstanzball am Samstag dein Tanzbein zu schwingen.

Männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt (Installation)
Der männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt reflektiert Sommergefühle - das Verlangen nach Wärme, Urlaub, Strand, Meer? - Es schmilzt - Venedig versinkt - Winter - über Venedig bildet sich eine Eisschicht - wir feiern Weihnachten - auf Venedig. Männergesangsverein *Walhalla zum Seidlwirt* sind fünf junge Sänger auf einer Bühne – manche gutaussehend - manche charmant. Manchmal erobern sie Herzen und gelegentlich rühren sie das Publikum zu Tränen Der* Männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt* wurde 2014 von sechs Gesangsstudenten der Berliner Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ gegründet. Besonderes Anliegen vom *Männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt* ist es, das Bild von der Männerwelt und der klassischen Musik ein für alle Mal von überkommenen Klischees zu befreien und unterdrückte Gefühle zu entfesseln.

SunBengSitting - Tanz/Konzert
SunBengSitting ist ein Stück zwischen Jodeln, Volkstanz und zeitgenössischem Tanz, ein Trip in die Vergangenheit und eine spielerische, humorvolle Identitätssuche. Der österreichische Bauernbursch und Performancekünstler Simon Mayer lädt das Publikum ein, sein Leben, seine Widersprüche und seinen Unwillen, sich Kategorien und Konventionen zu unterwerfen, kennenzulernen.

Rauhnacht“ – Experimentalfilm
Regie: David Mair Thema: Bräuche zur Rauhnacht

Sons of Sissy – Performance
In Simon Mayers Gruppenstück Sons of Sissy steht der Kosmos von Traditionen, Volkstänzen und Volksmusik, aus dem der Andorfer Künstler ursprünglich stammt, erneut im Fokus. Auf experimentelle Weise bedienen sich die vier Tänzer und Musiker traditioneller alpiner Livemusik, diverser Gruppentänze, Schuhplattler und ritueller Tänze und Musik.

Im Rahmen des Volxfest wird Sons of Sissy für blinde und sehbehinderte Menschen hörbar und fühlbar gemacht. Für das Stück existiert eine Audioübersetzung und vor der Vorstellung wird eine Touchtour stattfinden, bei welcher der Bühnenraum erkundet wird und Requisiten, Kostüme, etc. berührt werden können.

Tanzhausgeiger
Die Tanzhausgeiger – das sind Johanna Kugler und Hermann Haertel (Geige), Daniel Moser (Sopransaxophon, Flöten), Erna Ströbitzer (Kontra) und Matthias Härtel (Bassgeige) – musizieren mit viel Spielwitz und Risikofreude. Die Improvisationen der Melodiestimmen und die stark pulsierende Begleitung stehen im ständigen Austausch mit den Tänzern. Am liebsten schöpfen sie aus dem reichen Fundus der Ländler- und Csárdás- Musik. Die Tanzhausgeiger erwecken die Musik von den besten Musikanten ihrer Zeit, beispielsweise von den „Pfeiferlbuam“ Franz und Josef Steinegger oder der von Anna Maria Leyrsederin, Komponistin der ältesten Tanzmusikmelodien Bayerns. Auf ihren Reisen lernen sie die Musik lebender Meister kennen, wie die tänzerischen Melodien von Fodor Sándor und Varga Istvan aus Transsilvanien oder die feinen polnischen Walzer eines Stanislaw Witkowski.

VOLXTANZBALL– 15.07.2017
Volkstanzball mit Live Musik und Showeinlagen.

Mit dabei sind: Die Tanzhausgeiger, Hungry Sharks, Pramtaler Volkstanzgruppe, Plattler Mädls, Sons of Sissy, Männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt, GULACO uvm. Für den Ausklang des Abends sorgt DJ Viktor Delev